Konzertbeschreibung

Surfquake + DJ Marque

Bild SURFQUAKE um den ehemaligen New Model Army-Bassisten Nelson kommen aus dem Süden Englands und surfen und rocken instrumental in der Tradition von Bands wie Dick Dale, The Ventures oder The Chandells und geben klassikern ihren eigenen Stil.

SURFQUAKE gewinnen mit ihrem sympathischen Auftreten, ihrem Können an den Instrumenten und einer gut getimten Mischung aus Eigenkompositionen und Coverversionen und bahnen sich so ihren Weg durch die verschiedenen Nuancen des Surf- und Twang-Genres. Dabei haen die Briten allerdings keine einfache 1:1-Kopie ihrer Vorbilder im Sinn, sondern erlauben sich durchaus einige Freiheiten, indem sie zum Beispiel kurzerhand mitten in einem ihrer Songs Led Zeppelins "Whole Lotta Love" zweckentfremden. Auch sehr nett: Anstatt das fast unausweichliche Dick-Dale-Cover "Misirlou" einfach kommentarlos zu bringen, stellen sie der "Pulp Fiction"-Titelmelodie stilecht auch den mit verteilten Rollen gesprochenen Filmdialog voran. Schließlich überzeugen sie auch mit einem äußerst überzeugend interpretierten "James Bond Theme"! Will meinen: Es wird ein äußerst kurzweiliger Auftritt!
Im Dezember 2018 erscheint das zweite Album "Quake up"

Vor und nach dem Liveauftritt legt DJ Marque Surf,6ties und Indie auf!