Konzertbeschreibung

Dirty Deeds

20 Jahre Jubiläumsshow

Bild

Gegründet als einmaliges “Spaßprojekt” - für eine Bon Scott Gedächtnisparty
avancierte DIRTY / DEEDS nach ihrem ersten Auftritt am 19. Februar 2000
(Bon Scott´s Todestag) schnell zum Geheimtipp der Heidelberger Musikszene.

Die spektakuläre Bühnenshow des Sängers & Frontmanns Marcus „BC“ Pföhler, sowie der authentische und druckvolle Vortrag der Gitarren- und Rhythmussektion sorgten für eine stetig wachsende Fangemeinde bei den Konzerten.

Ausverkaufte Shows in Heidelberg bestätigten den anfänglichen Erfolg.
Personelle Umbesetzungen verstärkten die Durchschlagskraft des Quintetts beträchtlich. Nun folgten Auftritte in Kabul, Afghanistan (Camp Warehouse, ISAF), Wacken- Open- Air 2006 & 2008, Wacken Seaside Festival 2009, Lübeck, Hamburg (Albersdorf), Lüdenscheid, Matrix - Bochum, Grend - Essen, in der Schweiz (u.a. Zürich) , auf dem Alpenflair Festival 2014 & 2016 in Tirol und vielen anderen Locations.

Am 19.02.2020 werden sie 20 Jahre jung – am Sa. 22.02.2020 feiern wir das im Grend in Essen! Zum 20 jährigen Jubiläum feiern sie mit ihren Fans – ein Hammer-Publikum ist garantiert und sie werden ihren "neuen Lieblings-Laden" erneut „auseinandernehmen“ – klein aber fein trifft es wohl am Besten!
Go... get your tickets – der Platz ist begrenzt.

Aber sie haben ja auch noch ein Ass im Ärmel ... mehr wird derzeit nicht verraten.... Lock´n´Loll to come to Essen!

Mit Alex Kraft (guitar, vocals), Joe Daniels (guitar, vocals),
Alex Weigand (bass, vocals), Martin Jug (drums) und Marcus “BC” Pföhler (vocals) ist das klassische AC/DC- Line Up der Bon Scott Ära komplett.

DIRTY / DEEDS haben sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich AC/DC- Stücke aus der „guten alten Zeit“ zu spielen. Das Repertoire umfasst sämtliche Titel der ersten fünf LP´s & der australischen Veröffentlichungen.
Von „Highway To Hell“, “T-N-T“ , über „Sin City“, bis zu „Let There Be Rock“, “Girls Got Rhythm”, “Ride On” oder “The Jack” interpretieren
DIRTY / DEEDS die Songs in einer gekonnten Mischung aus Authentizität, Spontanität und Humor, ohne dabei Gefahr zu laufen, in stupides Nachspielen zu verfallen.